1 Comment

Fluffy

Es ist der 23.12.2011. Es ist der letzte Tag meines Urlaubs, ich sitze zu Hause und lasse das vergangene Jahr Revue passieren. Es war ein turbulentes Jahr für mich und unsere kleine Partei. Es gab viel Arbeit, viele Veränderungen, viele schöne Momente und auch viele Momente, in denen man sich fragt, warum man das eigentlich alles macht. Ich denke viele Piraten stecken, ähnlich wie ich einen Großteil ihrer Freizeit in Parteiarbeit. Viel von dieser Arbeit wird kaum gesehen und von allen als selbstverständlich hingenommen. Es stellt sich halt kaum jemand die Frage, warum auf Parteitagen das Netz funktioniert, wer sonntags nachts um drei das wiki repariert, wer rechtliche Probleme löst, wer die Geschäftsstelle aufräumt, wer das Programm ausarbeitet,  … Ich könnte diese Aufzählung noch endlos weiterführen, doch ich denke es ist klar, worauf ich hinaus will. Ich möchte mich dem Flauschsturm anschließen und mich bedanken. Und dieser Dank geht zuallererst an all die Menschen, die sich regelmäßig für die Partei den Arsch aufreißen. Die ihre Schichten in der P9 machen, die Server administrieren, die Pressearbeit machen, uns in Rechtsfragen beraten, die im Kinski Schichten machen, uns im Wahlkampf unterstützt haben. Diese Menschen, die sich seit Monaten und Jahren ehrenamtlich um die Partei kümmern, machen unseren Erfolg erst möglich. Und ich möchte ihnen allen danken.

Doch kommen wir wieder zum Jahresrückblick, womit begann dieses Jahr? Es begann quasi mit der LMVB im Februar. Wir haben auf dieser LMV ein für die Listenaufstellung ein Wahlverfahren verwendet, welches so noch auf keiner LMV verwendet wurde. Und während der LMV verloren wir nicht nur den Wahlleiter , sondern es verließen uns auch meiner Meinung nach sehr wichtige Piraten. Ich möchte an dieser Stelle nochmal dark, flocke, sferex, skipper und allen bedanken, die mit ihren Ideen liquid feedback und verschiedene andere Dinge auf den Weg gebracht haben. Ebenso möchte ich @norknork danken, daß er die Wahlleitung wärend der LMV übernommen hat und den Auszählmarathon mitgemacht hat. Natürlich geht mein Dank auch an die Wahlhelfer/-beobachter, die bis morgen früh um drei die Stimmzettel ausgezählt haben. Und natürlich allen die beim Auf- und Abbau, beim Streaming, der Technik, der Essens- und Getränkeversorgung geholfen haben. Hups fast hätte ich die Versammlungsleitung und Protokoll vergessen. ;) Danke GA, maha, Julia, Moni und Lotte.

Einen Tag nach der LMV merkten wir, daß uns bei der Auszählung ein Fehler unterlaufen war und wir als neugewählter Vorstand hatten unsere erste Krisensitzung. Es sollte nicht die letzte gewesen sein. Wir beriefen also eine neue LMV ein um die Listenaufstellung zu beenden. Es gab kontroverse Diskussionen, ob man die Liste komplett neu wählt oder das bestehende Votum der ersten LMV nimmt und die Stichwahlen, die bei der ersten Wahl vergessen wurden, nachholt. Die LMV entschied sich nach langer Diskussion für die Stichwahlen und wir hatten endlich unsere Liste für die Abgeordnetenhauswahl.

Danach haben wir vom Vorstand zur Klausur für ein Wochenende zurückgezogen. Ich denke, daß diese von mir liebevoll Kinderlandverschickung genannte Klausur, wesentlich zum guten Arbeitsklima innerhalb des Voeŕstands beigetragen hat. Ich möchte mich daher an dieser Stelle bei meinen Vorstandskollegen für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken, insbesondere Bei GA, Katja und Helge, die den größten Teil der Arbeit gemacht haben.

Weil wir noch ein Programm brauchten, haben wir natürlich noch eine LMV gemacht. Ich möchte mich hier natürlich auch bei allen bedanken, die an der Ausarbeitung unseres Wahlprogramms beteiligt waren.

Ein weiteres Highlight des Jahres war @dascamp. Dort trafen sich Piraten aus verschiedenen Teilen der Republik, um sich bei Lagerfeuer, gutem Essen, einigen Getränken und schlechtem Wetter besser kennenzulernen. Dort traf ich Piraten, die mir bei all dem täglichen Hickhack, der uns so den lieben langen Tag beschäftigt, die Kraft geben weiterzumachen. Danke allen Teilnehmern, Organisatoren und Helfern.

Nach dem camp ging es eigentlich schon direkt in den Wahlkampf über. Zuerst mußten Unterschriften gesammelt werden und ich möchte natürlich allen Unterschriftensammlern danken. Danach wurden bei schönstem Starkregen die Plakate gehängt (wobei ich festsstellte, daß Dinge, die als GoreTex verkauft werden, nicht zwangsläufig wasserdicht sind). Auch hier möchte ich den beteiligten Piraten und natürlich dem Gestaltungsteam ein dickes fettes Danke sagen. Nachdem die Plakate hingen, ging es los mit der heißen Phase des Straßenwahlkampfs. Es kamen Piraten von überall her, um die Berliner im Wahlkampf zu unterstützen, Kaperbriefe zu verteilen, Plakate zu kleben, mit den Menschen auf der Straße zu reden, Anfragen an uns zu beantworten. Allen, die uns da geholfen haben, vielen Dank. Und selbstverständlich der Kaperbriefredaktion, die dieses großartige Wahlkampftool kreiert hat.

Dann kam irgendwann der 18.9.2011. Und plötzlich hatten wir das geschafft, was vorher nur wenige für möglich gehalten haben. Wir ziehen in Fraktionsstärke in alle Berliner Parlamente ein. Und seitdem gibt es viel zu tun. Die ersten zwei, drei Tage war in der P9 die Hölle los und ich möchte allen danken, die in dieser Zeit Pressehandys, Telefone, und andere Dinge betreut haben, die dafür gesorgt haben, daß unsere Server dem Ansturm gewachsen sind, und anderweitig geholfen haben. Das gleiche gilt für diejenigen, die mitgeholfen haben die Plakate abzuhängen.

Und besonders danken möchte ich auch all den vielen neu hinzugekommenen Piraten, die sich aktiv in die Partei einbringen und mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern, weil sie mir Hoffnung geben, daß dieses Projekt, was meine Freizeit seit  2009 stark reduziert hat, wert ist dafür zu arbeiten.

Ich weiß, daß ich nicht jeden einzelnen direkt angesprochen habe, aber ich denke, daß diejenigen, die gemeint sind, wissen, daß sie gemeint sind.

Danke. :)

 

Update:

 

Ich bin so doof. ADSler sollten sich Notizen machen. Ich hab den Kegelklub vergessen. m( Ein dickes fettes Dankeschön auch an euch. :)

One comment on “Fluffy

  1. Ich war beim Großen Berliner Monsunplakatieren dabei – meine zweite Großmission nach dem Großen Hamburger Winterwahlkampf, ich finde wir machen jetzt das mit der Legendenbildung – und durfte dafür bei der Wahlkampfparty unseren Erfolg mitfeiern.

    Ihr habt’s schon krass durchgezogen in Berlin! Eine Runde Flausch für alle!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *