Leave a comment

42

Dies ist dann wohl mein erster blog post zu NeuMonster. Und der ist eher schnell geschrieben, weil ich in weniger als fünf Stunden das Zimmer 116 verlassen muß. Das ihr meinen Antrag auf Änderung der GO zur Aufnahme des Antrags auf ponytime abgelehnt habt, nehm ich euch ein wenig krumm und werde in einem eigenen blog post ausführen, warum der sinnvoll ist. Aber worum geht es in diesem Text. Es geht um die Beutragserhöhung. Wir hatten verschiedene Anträge zu Erhöhungen. Und ich sehe auch die Gründe, warum wir mehr Geld für die Partei, vor allem für den Bund brauchen. Allerdings finde ich es gut, die Beiträge möglichst gering zu halten, um auch Mitgliedern mit geringem Einkommen eine aktive Teilnahme (auch an Parteitagen) zu ermöglichen. Wer mehr verdient kann gern mehr geben. Wir wollen, daß Menschen, die unsere Positionen vertreten, bei uns mitmachen können. Wir wollen, daß jeder zum BPT kommen kann. Und es gibt Menschen, die verdienen weniger. Denen ermöglichen wir eine Übernachtung in der Halle, gegen eine Spende. Denen ermöglichen wir, wie es Faxe regelmäßig macht Busse. Jetzt wurde der Beitrag erhöht. Im ersten Durchgang wurde der Antrag in offener Abstimmung abgestimmt. Erst wurde mit approval, abgestimmt, welche beiden der insgesamt sechs Anträge konkurrieren, dann wurde bei dem Antrag, der dabei eine Mehrheit erhielt, ermittelt, ob er eine 2/3 Mehrheit erhält. Die Wahlleitung sah diese 2/3 Mehrheit. Nun hätte man im Zweifel den Antrag stellen können, die letzte Abstimmung auszuzählen. Stattdessen wurde eine Wiederholung der Abstimmung(en) in geheimer Wahl gefordert. Wir wiederholten also alle drei Abstimmungen. Erst approval, dann den Gewinner ermitteln und dann noch die 2/3. Ich bezweifle, daß der Antragsteller der Wiederholung, sich des Prozederes bewußt war, was er mit dem Antrag ausgelöst hat. Hat ja auch nur “kurz” gedauert und uns zum Glück 0,6% über die 2/3 Mehrheit gebracht.Wir wählen so oft, bis uns das Ergebnis paßt. Jetzt kostet es halt 48 Euro Warum 42 Euro keine Mehrheit bekommen hat, erklärt ihr mir am besten mal, bei ner Diskussion, um ponytime.

Auf jeden Fall gibt es halt Leute, die sich für unter fünf Euro, den Arsch auf Arbeit aufreißen und nebenbei ihre Freizeit für uns aufwenden. Die sollten mitmachen können, ohne Beitragsminderung zu beantragen. Gleiches gilt für Hartz$ Empfänger.

 

Vielen Dank und gute Nacht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *